Mexiko

Cancún

Strandferien bei den Mayas

Cancún war einst ein winziges Fischerdörfchen. Dank seiner perfekten Lage im Nordosten der mexikanischen Halbinsel Yucatán wurde es zum begehrten Touristenzentrum gemacht. Mit Stränden, Buchten und kulturellen Schätzen bietet die Gegend alles, was das Urlauber-Herz begehrt.

Die Halbinsel Yucatán liegt in der subtropischen Klimazone. Es ist also das ganze Jahr warm und die Wassertemperaturen sinken kaum unter 24 Grad. Die beste Reisezeit für Badeferien ist also – immer!;;; ;;; Cancún ist von drei Gewässern umgeben: Der belebten Karibik, der ruhigen Bucht Bahìa Mujeres – ideal für Familienferien – und der Lagune Nichupté. Letztere ist sozusagen ein „Wald auf dem Wasser“ und lässt sich auf einer spektakulären Tour per Wasser-Motorrad erkunden.

Quick facts Cancún

Flugzeit

11:30 Std

Distanz

9100 km

Zeitverschiebung

- 6 Stunden MEZ

Wechselkurs

CHF
1.00
=
MXN
21.73

Sprache

Spanisch

Ein Cappuccino kostet ca.

CHF 2.15

Die grosse Sieben

Berühmt sind Cancúns 22 Kilometer lange naturbelassene Sandstrände, welche in Form einer Sieben angeordnet sind. Von Cancún aus erstreckt sich die Ferienregion Riviera Maya über die glamouröse Playa del Carmen bis nach Tulum. Die Mayafestung liegt direkt am Meer. Yucatán ist besonders reich an antiken Siedlungen. Eine davon, El Rey, liegt mitten in Cancún. Wer sich für eine Yucatán-Rundreise entscheidet – was sich sehr empfiehlt – sollte auf keinen Fall Chichén Itzá verpassen. Die Ruinen-Stätte im Westen ist eine der ausgedehntesten archäologischen Sehenswürdigkeiten Mexikos.

Tauchen mit Walhaien, Schwimmen mit Delfinen

Genauso berühmt wie die kulturellen Schätze sind die traumhaften Inseln der Region. Die Isla Mujeres direkt vor der Nordostküste Cancúns ist per Fähre erreichbar und kann per Miet-Mofa oder Velo entdeckt werden. Die Isla Holbox im Norden Yucatáns liegt mitten in einem Naturschutzgebiet. Taucher können sich dort mit Walhaien anfreunden.

Ebenfalls ein besonderes Highlight bietet die Salzwasserlake Xel-Há: Schwimmen mit Delfinen. Die gesamte Küste der Halbinsel ist reich an Korallenriffen, was sie zum Paradies für Taucher und Schnorchler macht. Aber auch Angler, Segler, Kajak-, Boot- und Jetski-Fahrer sowie Biker und Golfer kommen auf ihre Kosten. Da bleiben keine Wünsche offen.

Ähnliche Ferienziele