Navigation

Suche

Suchen

Auf grosser Reise mit den lieben Kleinen

Wer einen Langstreckenflug mit Kindern plant, ist immer ein bisschen nervös. Was, wenn dem Kind langweilig ist? Bei Edelweiss werden die jüngsten Passagiere so verwöhnt, dass die Zeit für sie buchstäblich im Flug vergeht.

Gelangweilte Kleinkinder am Gate, Babys, die man vom Check-in bis zum Boarding auf dem Arm durch den Flughafen tragen muss, Kids, denen das Essen an Bord nicht schmeckt.

So oder ähnlich stellen sich viele Eltern Flugreisen mit Kindern vor – und meiden sie daher. Dabei geht es auch anders. So legt Edelweiss besonderen Wert darauf, dass sich die Kleinen und Kleinsten an Bord pudelwohl fühlen, gerade wenn die Reise länger dauert. Für die führende Schweizer Ferienfluggesellschaft sind nicht nur die Kunden Könige, sondern vor allem die Kinder.

Der Flughafen Zürich – ein Kinderparadies

Das beginnt bereits vor dem Abflug. Wer seinen eigenen Kinderwagen eincheckt – zur Mitnahme an Bord erlaubt sind zusammenklappbare, einteilige Kinderwagen –, kann für den Weg zum Gate für fünf Franken einen mieten. Das erleichtert den Gang durch die Sicherheitskontrolle.

Damit das Warten am Gate für Eltern und Kids nicht zur Geduldsprobe wird, bietet der Flughafen Zürich in den Abflugbereichen A und E sogenannte Family Services an. In den grosszügigen Spielzimmern gibt es Spielzeug für Kinder jeden Alters, Playstation, Computerspiele, einen Fussballtisch und ein Bastelatelier. Für Familien mit Säuglingen stehen Wickeltische, Babypflegemittel, ein Schlaf- und Stillzimmer, sowie eine Essecke mit Mikrowelle und allen nötigen Utensilien zur Verfügung. Ein ausgebildetes Gastgeberinnen- und Gastgeber-Team kann für Auskünfte und Hilfeleistungen konsultiert werden, sowie zur Versorgung von kleinen medizinischen Notfällen oder für die Organisation ärztlicher Hilfe. Die Family Services sind für Passagiere aller Airlines kostenlos.

Baby an Bord

Im Flugzeug angekommen, tut Edelweiss alles dafür, dass sich Familien wohlfühlen. Für die Allerkleinsten stehen auf Langstreckenflügen Baby-Baskets zur Verfügung. Die Babybettchen für Säuglinge bis acht Monate, elf Kilo Körpergewicht und 70 Zentimeter Grösse müssen bis vier Tage vor dem Abflug reserviert werden. Die Reservation ist gratis. Sie bedingt eine entsprechende Sitzplatzreservation auf einem dafür vorgesehenen Sitz, da die Bettchen aus technischen Gründen nur in der ersten Sitzreihe in der Kabine angebracht werden können. Die entsprechende Sitzplatzreservation ist für eine Person kostenlos. Für die anderen Mitreisenden gelten die normalen Sitzplatzreservationsgebühren. Auf Langstreckenflügen kann man die Baby-Baskets in allen Klassen buchen, auf Kurz- und Mittelstreckenflügen ausschliesslich in der Business-Class (erste Reihe). Gäste, welche ihre Reservation unter flyedelweiss.com vorgenommen haben, buchen das Baby-Basket und die Sitzplätze unter (0)848 333 593 oder services@flyedelweiss.com. Alle anderen Gäste tätigen ihre kostenlose Sitzplatzreservation bis spätestens vier Tage vor Abflug über ihre Buchungsstelle.

Auch sonst sorgt die führende Schweizer Ferienfluggesellschaft dafür, dass sich Familien mit Babys rundum wohl und fast wie zu Hause fühlen. Es stehen zusätzliche Decken und Kopfkissen sowie extra grosse Gepäckfächer zur Verfügung. Schliesslich müssen Reisende mit Baby besonders viel Material in ihre Taschen und Koffer kriegen. Auf den Toiletten gibt es Wickeltische, und das Personal wärmt jederzeit gern Milch, Wasser oder Babynahrung auf.

Unterhaltungsprogramm gegen Langeweile

Kinder, die den Babyschuhen entwachsen sind, sind besonders aufgeregt, wenn sie eine Flugreise antreten. Aber auch der grösste unter den kleinen Flieger-Fans hat sich irgendwann am Blick aus dem Flugzeugfenster sattgesehen. Dann beginnt die grosse Langeweile.

Zum Glück ist Edelweiss auf solche Situationen bestens vorbereitet und bietet Buben und Mädchen jede Menge Beschäftigung. Zum Unterhaltungsprogramm gehören Animations- und Familienfilme oder Komödien für Kinder jeden Alters, von Kids-Klassikern wie „Benjamin Blümchen“ oder „Ice Age“ bis hin zu den neusten Kinofilmen. Und für die lieben Kleinen, die ein bisschen relaxen oder zum Einschlafen etwas auf die Ohren möchten, gibt es einen speziellen Musiksender mit Kinderreimen, Liedern und beliebten Melodien.

Spezial-Menü und ein „Mode“-Klassiker für Kids

Während sich die Erwachsenen über das kulinarische Angebot freuen, das bei Edelweiss weitgehend saisonal ist und von regionalen Schweizer Produzenten stammt, haben die jüngeren Familienmitglieder ihren eigenen Geschmack. Für sie geht nichts über ein klassisches Kinder-Menü und ein feines Dessert. Kein Problem: Wer bis zu vier Tage vor Abflug vorbestellt, wird mit einem Spezialessen für kleine Gourmands verwöhnt.

Und last but not least gibt es auf der Urlaubsreise noch das allseits beliebte Edelweiss-Umhängetäschli, gefüllt mit allerlei kleinem Spielzeug, Rätsel- und Malbüchlein, das auf dem Rückweg mit Spielsachen „nachgefüllt“ werden kann. Es wird gemunkelt, dass in der Schweiz nach der Ferienzeit nicht selten Kinder gesehen werden, die stolz ein rotes Edelweiss-Täschchen bei sich tragen.