Gehe zu Tromsø

Das Tor zur Arktis: die Highlights von Tromsø

Map

Flanieren am Hafen

Ihren Besuch in Tromsø starten Sie am besten mit einem Spaziergang am Hafen. Die vielen bunten Holzhäuser verleihen der Stadt einen besonderen Charme, den auch Sie schnell spüren werden. Neben Kreuzfahrtschiffen, Frachtern und Fischerbooten (vor allem Kabeljau wird hier gehandelt) legen auch die traditionsreichen Schiffe der Hurtigruten auf ihrer Fahrt in den Norden im Hafen von Tromsø an – und das schon seit 1893! Der Hafen ist der grösste Nord-Norwegens und gilt als Verkehrsknotenpunkt für das gesamte arktische Gebiet. Die Gesamtlänge der Kais beträgt über zwei Kilometer.

Visit Tromsø (Englisch)

Die nördlichste Kathedrale der Welt

Das Wahrzeichen der immerhin 344 Kilometer nördlich des Polarkreises gelegenen Stadt? Es ist auf einem kleinen Hügel am Stadtrand von Tromsø zu finden: Mit ihrer aussergewöhnlichen dreieckigen Form und Grösse ist die Eismeerkathedrale (Ishavskatedralen) das imposanteste Gebäude weit und breit. Der Architekt Jan Inge Hovig wollte mit dem 1965 errichteten Bau ein Symbol für die lange Dunkelheit, das Eis und das Polarlicht schaffen. An der Ostseite des Baus befindet sich «Die Wiederkehr Jesu», mit einer Fläche von 140 Quadratmetern eines der grössten Glasbilder Europas. In der Kathedrale werden regelmässig Mitternachtskonzerte veranstaltet.

Ice Sea Cathedral (Englisch)

Faszination Polarexpedition

In eine völlig andere Welt entführt Sie das Polarmuseum, das in der ehemaligen Zollstation Toldbodbrygga untergebracht ist. Diese wurde 1833 erbaut und ist seit dem Jahr 2000 zusammen mit der umliegenden Häuserreihe vom Reichsantiquar als schützenswertes nationales Kulturgut anerkannt. Die Ausstellung zeigt die Geschichte des Walfangs, Robben- und Eisbärenjagd sowie die Lebensweise der Polarbewohner. Auch über den norwegischen Seemann Roald Amundsen, der als erster Mensch den Südpol erreichte, und seine Expeditionen gibt es viel zu entdecken. Eine interessante Lehrstunde für furchtlose Seebären – und alle, die welche werden wollen.

Polar Museum (Englisch)

Auf den Spuren der Vergangenheit

Wen es auf eine mittelalterliche Festung zieht, der besucht Skansen (deutsch: Schanze) im Stadtzentrum von Tromsø. Seit 1978 steht Skansen samt einem Teil der Bucht in der Meerenge unter Denkmalschutz. Die runde Festungsanlage, 50 Meter im Durchmesser und vier Meter hoch, steht auf einem künstlichen Plateau. Das Gebäudeensemble ist das älteste der Stadt, der Festungswall ist die einzige aus dem Mittelalter erhaltene Anlage. Heute ist Skansen ein Literatur- und Ausstellungsort mit einer Galerie und einem Festivalcenter, das unter anderem das Northern Lights Music Festival (Nordlysfestivalen) im Januar/Februar organisiert.

Northern Lights Music Festival (Englisch)

Magische Polarlichter

Für Fans der Polarregion ist das Erlebniszentrum Polaria mit seinem unverwechselbaren Gebäude, das an Eisblöcke erinnert, ein absolutes Muss. Das moderne Museum, fünf Minuten vom Stadtzentrum entfernt, wurde 1998 gebaut. Es informiert auf durchaus unterhaltsame Weise über die Ökosysteme der Polargebiete, die Entstehung der Nordlichter und die Tierwelt im Norden. Zu besuchen sind diverse Aquarien, ein Panoramakino sowie Ausstellungen über das Polargebiet. Spektakulär ist der Glastunnel, der Sie mitten durch das Aquarium führt. Halten Sie, sobald Sie wieder draussen sind, stets die Augen auf nach dem besonderen Polarlicht über dem Himmel der Stadt – aber bitte nicht im Strassenverkehr!

Polaria Arctic Experience Centre (Englisch)

Photo Credits