Montenegro

Tivat

Lifestyle-Destination Tivat: Das Tor zur Perle der Adria

Am Fusse des Berges Vrmac hat sich Tivat von einem österreichisch-ungarischen Marinestützpunkt zu einer Stadt mit einem der luxuriösesten Yachthäfen Europas entwickelt. Bereits im Mittelalter genossen hier Wohlhabende ihre Sommerresidenz. Heute wiederholt sich die Geschichte: im Porto Montenegro geniessen Jetsetter aus aller Welt das Leben in vollen Zügen.

Quick facts Tivat

Flugzeit

01:55 Std

Distanz

1150 km

Zeitverschiebung

+ 1 Stunde MEZ

Wechselkurs

CHF
1.00
=
EUR
0.91

Sprache

Montenegrinisch

Ein Cappuccino kostet ca.

CHF 1.55

Die Bucht von Kotor – ein traumhaft schöner UNESCO-Schatz

Neben dem Luxus im Full-Service-Hafen Porto Montenegro, warten in der UNESCO-geschützten Bucht von Kotor zahlreiche traditionelle Städtchen darauf besucht zu werden. Dabei begegnet man Einflüssen verschiedenster Mächte, die einem die lange Geschichte Montenegros ein Stück näherbringen. Das kulturelle Highlight in der wunderschönen Fjordlandschaft ist Kotor. Die von einer spektakulären Naturkulisse umgebenen Stadt löst eine unbeschreibliche Faszination aus. Ein besonderer Tipp für Aktive: Nach einer eineinhalb-stündigen Wanderung zur Festung Sveti Ivan wird man mit einer grandiosen Aussicht über die autofreie Altstadt mit ihren historischen Häusern, die originaltreu rekonstruiert wurden, belohnt.

Bei einer Bootsfahrt durch die fjordähnliche Bucht erkundet man neben den charmanten Küstenorten wie Herceg Novi auch idyllische Inselchen mit ihren historischen Relikten. Wandervögeln empfehlen wir das Dorf Gornja Lastva auf dem Berg Vrmac. Die Lage sowie der herrliche Blick auf die malerische Bucht von Kotor und die Halbinsel Luštica machen die Gegend zu einem weiteren Fleck zum Verlieben.

Entspannt und erlebnisreich – die montenegrinische Steilküste

Montenegro eignet sich ausgezeichnet, um erholsame Badeferien mit Kultur zu kombinieren. Über 100 traumhaft schöne Strände und lauschige Buchten befinden sich entlang der felsigen Adriaküste. Im Sommer ein Magnet für Besucher von Kulturveranstaltungen und zahlreichen Festivals.;;;;;; Für eine ausgelassene Ferienstimmung und die schönsten Strände Montenegros sollte man in Budva innehalten. In den charmanten Restaurants in der Altstadt lernt man Spezialitäten und die offene, äusserst gastfreundliche Art der Montenegriner kennen. Nicht weit davon entfernt befindet sich das Wahrzeichen Montenegros: die kleine Adria-Insel Sveti Stefan. Neben der Hotelinsel laden kleine Sandstrände zum Sonnen ein.

Sehnsucht nach der wilden Schönheit Montenegros

Montenegro steckt voller Naturwunder. Die landschaftlichen Facetten sind überwältigend und die Aktivitäten sind so vielfältig, dass für wirklich jeden Feriengeschmack das Richtige dabei ist. Im Hinterland befinden sich zahlreiche Nationalparks, tiefste Schluchten, beeindruckende Berge und Seen. Abenteurer können hier auf unzählige Arten die wilde, noch sehr unberührte Natur Montenegros entdecken.

Ähnliche Ferienziele