Golf-Facts

Plätze im Umkreis von 50 km
6
Bekannte Plätze
Olympic Course, Gavea Golf
Empfohlene Reisezeit
Ganzjährig
Greenfee-Preise
CHF 80.– bis 145.–
Flugverbindungen
Flugplan Rio de Janeiro

Edelweiss Empfehlung

Welche Stadt kann schon von sich behaupten, einen olympischen Golfplatz zu haben? Rio de Janeiro kann es seit den olympischen Sommerspielen 2016. Zu diesem Anlass wurde ein neuer Golfplatz erbaut – der Olympic Course. Fühlen Sie sich hier wie die Schweizer Olympia-Teilnehmerinnen Albane Valenzuela und Fabienne In-Albon. In Rio de Janeiro sind alle Clubs in der Regel privat geführt. Daher empfiehlt es sich, die Abschlagzeiten vorab zu buchen.

Golfen in Rio de Janeiro

Golfgeschichte

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts begannen schottische Ingenieure mit dem Bau der Eisenbahn zwischen Santos und Jundiaí. Sie überzeugten die ansässigen Benediktinermönche, ihnen einen Teil des Terrains der São-Bento-Kirche abzutreten, um darauf einen Golfplatz anzulegen – die Geburtsstunde des Golfspiels in Brasilien.

Olympic Golf Course Rio de Janeiro

Der Olympic Golf Course wurde speziell für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 gebaut. Er ähnelt sehr stark einem Links Course und ist durch die offene sowie ungeschützte Seite zum Meer hin sehr windanfällig. Der Platz ist relativ lang und neben den Fairways befindet sich meist eine Waste Area oder Wasser. Um zu einem guten Score zu kommen, empfiehlt es sich, mit einem Caddie auf die Runde zu gehen. Speziell rund um die Greens ist es wichtig, welche Seite angespielt wird, ansonsten schreibt man schnell einen 3-Putt oder mehr auf die Scorekarte. Der von Gill Hanse entworfene Platz ist ein Par 71 mit einer Länge von gut 6516 Metern.

Gavea Golf & Country Club Rio de Janeiro

Der Gavea Golf & Country Club in Rio de Janeiro ist eine absolute Herausforderung. Die ersten neun Löcher winden sich durch den dichten Tijuca-Regenwald, der sich bis hinauf zur Christusstatue auf dem Corcovado erstreckt. Der zweite Abschnitt führt Sie an die Traumstrände von São Conrado. Geniessen Sie die Abwechslung zwischen Urwald, Palmen, Sandstrand und Meer.

Die ersten fünf Löcher der Back Nine beginnen auf der gegenüberliegenden Strassenseite und sind nur von der Begrenzungsmauer und von der Strandstrasse vom Meer her erreichbar. Hier können weniger geübte Spielerinnen und Spieler den Abschlag mit dem Driver testen. Die Caddies sind sehr gut ausgebildet und obligatorisch für Gastspieler.

Weitere empfehlenswerte Golfplätze

Auch die folgenden Plätze sind einen Besuch wert: