Zurück zu Pristina

Kreative Power in Pristina

Map

Pristina ist keine Weltstadt. Aber Pristina glänzt, man muss sich nur darauf einlassen: auf den unverwechselbaren Balkan-Charme, auf die interessante Architektur, auf die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Menschen, auf ihre Kaffeekultur. Man spürt den frischen Wind des Aufbruchs, sodass sich ein Besuch in der Hauptstadt von Europas jüngstem Staat Kosovo anfühlt, als wäre man live dabei, während Geschichte geschrieben wird. Pristina entwickelt sich ständig, und vor allem junge Kreative machen die Stadt zum kosmopolitischen Zentrum.

Ein Garten für Bücherfreunde

Das Nationaltheater, das Kongresszentrum und die Nationalbibliothek – mutige Architektur prägt das Stadtbild. Dazu gehören auch die Fakultäten der Universität Pristina, der Universität Iliria und der Akademie der Wissenschaften und Künste. Pristina ist eine junge Metropole, und die Studenten machen sie lebendig. Sie treffen sich in Cafés wie der Soma Book Station: Inmitten eines grossen Gartens kann man auf stylischem Holzinterieur in Büchern blättern oder in der riesigen Vinylsammlung stöbern. Ausserdem fördert die Soma Book Station lokale Künstler, denen sie Räume für Ausstellungen zur Verfügung stellt.

Soma Book Station (Englisch)

Eine Bühne für alle

Auch das Dit’ e Nat’ in der Innenstadt ist mehr als bloss ein Café: Neben starkem Espresso, vegetarischen Gerichten und interessanten Whiskey-Sorten bietet es vor allem einen Raum für künstlerischen Austausch. Das Café ist ein Treffpunkt für alle, die gerne über Literatur diskutieren, über Politik und die Entwicklung ihrer Stadt. Willkommen ist jeder – egal ob Tourist oder Einheimischer. Im Café werden auch Werke lokaler Autoren und Musiker verkauft, Konzerte gegeben, Lesungen veranstaltet und weiteren künstlerischen Darbietungen eine Bühne geboten. Für die Gäste stehen auch mehr als 1’000 Bücher in der Bibliothek des Hauses bereit.

Dit’ e Nat’ (Englisch)

Der Sound der Stadt

Die Musik der pulsierenden Stadt ist der Jazz. Sie können ihm nicht nur live in verschiedenen Jazzbars lauschen, sondern auch beim jährlich im November stattfindenden Jazzfestival. Es ist das Top-Musik-Event, bei dem internationale und lokale Musiker auftreten und die ganze Stadt in eine ausgelassene Stimmung versetzen. Beim ReMusica Festival und dem DAM-Musikfestival beweist Pristina, dass es auch im Bereich zeitgenössische und experimentelle Musik einiges zu bieten hat. Doch Pop ist allmächtig: Auch wenn sie schon als Baby mit ihren Eltern nach London zog, ist es vielleicht kein Zufall, dass die Sängerin Rita Ora 1990 in Pristina zur Welt kam.

Be in Kosovo (Englisch)

Photo Credits

  • Header - Photo by Pavel Dudek on Alamy
  • Paragraph 2 - Photo by Greg Balfour on Alamy
  • Paragraph 3 - Photo by Atdhe Mulla
  • Paragraph 3 - Photo by Gent Ademaj on Shutterstock
  • Paragraph 4 - Photo by Paolo Cipriani on Getty