Spanien

Mahón (Menorca)

Mallorcas kleine, wunderschöne Schwester

Die kleine, spanische Insel Menorca liegt östlich von Mallorca am Rand der Balearengruppe. Sie ist deshalb unterschiedlichen Einflüssen ausgesetzt. So eignet sich zum Beispiel die Nordküste gut zum Surfen, der Süden lädt zu Badeferien ein.

Quick facts Mahón (Menorca)

Flugzeit

01:45 Std

Distanz

1092 km

Zeitverschiebung

Keine

Sprache

Spanisch

Ein Cappuccino kostet ca.

CHF 2.70

Klein, aber richtig fein

Die Hauptstadt Mahón – oder Maó wie sie auf Katalanisch genannt wird – ist bekannt für ihre Häuser im georgianischen Stil und liegt an einem der grössten Naturhäfen der Welt. Da Menorca lediglich 50 Kilometer lang und 16 Kilometer breit ist, sind alle Strände und Sehenswürdigkeiten von Mahón aus in kurzer Zeit erreichbar.

Als eine der schönsten Städte Menorcas gilt Ciutadella. Die Hafenstadt an der Westküste ist bekannt für ihr Altstadtviertel, die mittelalterlichen Strassen, das gotische Rathaus, die Paläste aus dem 19. Jahrhundert und die Kathedrale Santa Maria. In der Nähe von Ciutadella befinden sich die Steinbrüche Pedreres de s’Hostal, ein beeindruckendes natürliches Labyrinth, in dem auch Konzerte und andere Veranstaltungen stattfinden. Ebenfalls sehenswert ist die archäologische Fundstätte Poblat de la Torre d’en Galmés. In den talayotischen Siedlungen gibt es unter anderem Ausgrabungen aus der Bronzezeit zu bewundern.

Weisser Sand und fantastische Aussichten

Auf Menorca gibt es insgesamt 215 Kilometer Strand. Die meisten davon – mit weissem Sand und glasklarem Wasser – im südlichen Teil der Insel. Zu den beliebtesten Stränden gehört der von Cala Galdana. Der Ferienort bietet auch zahlreiche Restaurants, Cafés und Freizeitangebote. Gleich daneben liegt Cala Macarella. Der Naturstrand besticht mit sanften Wellen und türkisblauem Meer. Über einen Pfad mit fantastischer Aussicht geht’s zum kleineren Strand Cala Macarelleta.

Lange als Geheimtipp galt Cala en Turqueta. Da mittlerweile schon oft über den wunderschönen Strand berichtet wurde, ist dort trotz seiner Abgelegenheit immer etwas los. Der als am familienfreundlichsten geltende Strand hingegen befindet sich im Norden. Arenal d’en Castell liegt in einer Bucht. Das hat zur Folge, dass das Wasser immer etwas wärmer ist als an den anderen Stränden und es kaum Strömungen gibt.

Wer dem Trubel anderer Baleareninseln ausweichen, aber trotzdem nicht auf Sonne, Strand und alle Annehmlichkeiten verzichten möchte, ist auf Menorca genau richtig.

Reiseempfehlungen

Powered by
TripAdvisor Viator

Top 10

Tripadvisor Tipps