Gehe zu Mauritius

Zum Schweben schön: Mauritius von oben

Map

Das Paradies aus der Vogelperspektive

Wer sich nach Mauritius träumt, befindet sich vermutlich ganz automatisch auf Höhe des Meeresspiegels – nämlich am Strand. Oder sogar noch tiefer, die Insel inmitten des Indischen Ozeans ist besonders für optimale Tauch- und Schnorchelreviere bekannt. Doch es lohnt sich, die Perspektive mal komplett zu wechseln: Fernab von Strand und Meer, hoch oben in den Bergdörfern oder von den Gipfeln aus erschliesst sich die gesamte Schönheit der Südseeinsel. «Zuerst wurde Mauritius geschaffen, dann das Paradies. Aber das Paradies war nur eine Kopie von Mauritius» , schrieb Mark Twain 1896. Und nur wer Mauritius von oben betrachtet, kann wirklich verstehen, wie diese Worte gemeint waren.

Mauritius Travel

Wanderung zum Wahrzeichen

Der Morne Brabant ist das Wahrzeichen der Insel, ein 556 Meter hoher Berg im Südwesten von Mauritius. Wer die 3,5 Kilometer zum Gipfelkreuz auf sich nimmt, wird mit einem einmaligen Ausblick belohnt: Der Ozean leuchtet in allen erdenklichen Blautönen, in hellem Türkis nahe der Sandbänke, in der Ferne immer dunkler werdend. In der Umgebung werden geführte Wanderungen angeboten, doch auch auf eigene Faust kann man den Berg erkunden. Der erste Teil des Weges führt durch schattenspendenden Wald, doch je höher man kommt, umso lichter wird die Umgebung. Eine Kopfbedeckung, Sonnencreme und ausreichend Wasser gehören deshalb unbedingt ins Gepäck.

Trekking Mauritius (Englisch)

Die letzten Urwälder

Wieder etwas kühler wird es im Nationalpark Black River Gorges, in dessen Berglandschaft sich die letzten grösseren Urwälder der Insel befinden. Ein Netz aus Wanderwegen schlängelt sich durch den Park und hoch hinauf: Der Black River Peak Trail zum Beispiel, ein neun Kilometer langer Weg, führt zum 830 Meter hohen Gipfel, dem höchsten Punkt auf Mauritius. Doch auch kürzere Wanderwege, etwa der Bel Ombre Trail, bieten immer wieder Aussichtspunkte auf das grüne Dach der Insel und die tief bewaldeten Schluchten. Der Eintritt in den Nationalpark ist kostenlos. Karten mit allen Wanderwegen stehen im Visitor Center und im Information Center zur Verfügung.

Black River Gorges National Park (Englisch)

Ein Naturschauspiel aus der Luft

Wer grandiose Ausblicke jedoch ohne einen Tropfen Schweiss erleben möchte, für den gibt es eine noch exklusivere Option: Ein Helikopterflug hoch über Mauritius. Dabei kommt man dem sogenannten Unterwasser-Wasserfall, einem einzigartigen Naturphänomen, so nah wie nur möglich. An dieser Stelle im Ozean scheinen Wassermassen in die Tiefe zu stürzen, das hellblaue Meer wird zu einem dunklen Loch. Diese optische Illusion entsteht durch starke Strömungen, die den hellen Sand vor Le Morne in tiefere Regionen des Ozeans tragen – tatsächlich fallen also nicht Wasser-, sondern Sandmassen hinab. Zu bestaunen ist dieses Spektakel, wenn klare Sicht herrscht, nur aus der Luft.

Photo Credits