Gehe zu Gran Canaria

Familie, Ferien, Freude: Spass für alle auf Gran Canaria

Buddeln & Baden: am Strand von Maspalomas

Ferien mit Kindern auf einer Sommerinsel mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr – das muss nicht heissen, dass für eine Abkühlung bloss das lauwarme Wasser des Babybeckens in Frage kommt. Abseits der Hotelanlagen gibt es gerade für Familien eine grosse Auswahl an Unternehmungen – und viele kinderfreundliche Strände. Vor allem im Süden und Südosten, rund um den Ort Maspalomas, ist das Wasser meist flach und die Wellen ganz sanft, im Rücken dabei immer die fantastischen Dünen. Der Sandstrand von Maspalomas ist aber auch von touristischen Angeboten umrahmt, von Gelaterias und Kiosken, es gibt Duschen und immer genug Trubel, um passende Spielkameraden zu finden.

Gran Canaria Tourism

Wanderlust: Auf zum Charco Azul

Abgelegene Wanderwege und Naturpfade sind für Familien genau richtig. Besonders mit etwas grösseren Kindern, die trittsicher sind und schwimmen können, eignet sich die Tour zum Charco Azul im Westen Gran Canarias. Ausgangspunkt ist das Dorf El Risco bei Agaete. Knapp vier Kilometer weit geht es durch Pinienwälder und Schluchten. Die Beschilderung des Weges ist knapp gehalten, aber das Surren der Libellen führt einen am Ende zum Ziel: der Charco Azul, der «Blaue Tümpel». Mit einem Sprung in das Quellwasser des kristallenen Sees und einem Bad unterm Wasserfall belohnen Sie sich, bevor es auf den Rückweg geht.

Charco Azul

Wale ganz nah

Eine Walsafari – das hört sich nicht nur für Kinderohren aufregend an. Gran Canaria gehört zu den weltbesten Spots, um Wale in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Durch die Passatwinde ist das Gewässer rund um die Kanaren sehr sauerstoffreich, besonders die kleinen Grindwale fühlen sich im warmen Wasser vor der Küste wohl. Insgesamt gibt es über 20 verschiedene Walarten rund um die Kanaren. Wer besonderes Glück hat, erhascht vom Boot aus einen Blick auf einen Pottwal, eine Spezies, bei der die männlichen Tiere bis zu 20 Meter lang werden können. Zum Schutz der Tiere achten Sie bitte bei der Auswahl des Touranbieters auf das Qualitätssiegel «Blue Boat».

Jede Menge Wasserspass

Viel mehr als nur ein Schwimmbad ist das fast 90’000 Quadratmeter grosse Aqualand Maspalomas mit seinen gut 30 Pools im Süden Gran Canarias. Tornado, Kamikaze, Racer Twin Turbolance – so wild, wie sich die Namen der Attraktionen anhören, geht es im Park auch zu, auf Gummireifen, steilen Abfahrten und achtspurigen Rutschen. Für die Kleineren gibt es den Mini-Park mit Wasserspielen und einem Kletterturm, für die Erwachsenen einen riesigen Sprudelpool zum Entspannen. Tagestickets kosten zwischen zwölf und 24 Euro für Kinder (je nach Alter) und 33 Euro für Erwachsene. Und wer gar nicht genug bekommen kann, kauft direkt den vergünstigten 2-Tages-Pass.

Aqualand

Schnorcheln oder Schlemmen

Ein abendlicher Abstecher zum goldenen Sandstrand von Puerto de Mogan im Westen der Insel rundet einen Sommertag mit der Familie perfekt ab. Auch abends ist hier noch viel los, an der Hafenpromenade gibt es hervorragende Fischrestaurants für das Dinner zum Sonnenuntergang. Wer die Fische lieber lebend mag, sollte sich am Strand eine Schnorchelausrüstung leihen und die Unterwasserwelt erkunden – denn das Wasser am Strand von Mogan ist dank der Wellenbrecher ganz ruhig. Eine einsamere Alternative für Sonnenuntergänge bietet die etwas südlicher gelegene Playa de Meloneras. Wegen der Steine am Strand sollten hier Badeschuhe für die Kinder nicht fehlen.

Photo Credits