Zurück zu Edinburgh

St. Andrews: von Golf, Geschichte und Gelehrten

Map

Die Uni, die Liebe und der Sport

Was für ein Glück, dass der englische Thronfolger Prinz William sich 2001 entschied, im schottischen St. Andrews zu studieren! Denn hier traf er seine grosse Liebe Kate Middleton – das Ergebnis ist wohlbekannte Royals-Geschichte. Das Städtchen, nun für immer mit den Namen der beiden verbunden, verfügt aber über weit mehr Trümpfe. St. Andrews, knapp 80 Kilometer nordöstlich von Edinburgh gelegen, zählt zu den ältesten und schönsten Städten Schottlands und ist vor allem wegen zweier Besonderheiten bekannt: ihrer berühmten Universität und dem Golfsport. Ebenfalls von Vorteil: Die Stadt an der Nordsee ist auch architektonisch eine Augenweide.

Malerische Ruinen

«Willkommen im Mittelalter», mag mancher denken, wenn er durch eines der beiden Tore West Port oder Sea Yett ins Zentrum von St. Andrews fährt. Dunkle Granitbauten und historische Gebäude prägen das Bild der Stadt, die im Jahr 903 Bischofsitz und nach dem heiligen Andreas benannt wurde. Sehenswert sind unter anderem die Überreste der St. Andrews Cathedral mit ihrem 33 Meter hohen Turm und St. Andrews Castle. Die Ruine mit ihren Tunneln und Verliesen thront hoch über dem Wasser und zeugt von den Auseinander-setzungen zwischen Katholiken und Protestanten. Eindrucksvoll sind auch die über die ganze Stadt verteilten Universitätsgebäude.

Ruhm und Roben

Die University of St. Andrews wurde 1413 gegründet und zählt mit Oxford und Cambridge zu den drei ältesten und besten Universitäten des Vereinigten Königreichs. Etwa die Hälfte der rund 20‘000 Einwohner von St. Andrews sind Studenten. Entsprechend viele Freizeitmöglichkeiten bietet die Stadt, von Sport- und Debattierclubs bis hin zu Cafés und Pubs, in denen der Unistress mal Pause hat. Achten Sie auch auf die roten Roben der Studenten. Die «Gowns» werden zu feierlichen Anlässen, zu Klausuren und Spaziergängen wie dem «Pier Walk» getragen – dem traditionellen Gang über die Mole am Meer.

Die Wiege des Golfsports

Das Meer eint im Sommer Studenten und Einheimische: Alle zieht es an den kilometerlangen West Sands Beach zum Baden. Direkt hinter dem Strand liegen die St. Andrews Links, eine der grössten Golfanlagen der Welt. Hier befindet sich nördlich ans Stadtzentrum angrenzend auch der berühmteste und älteste Platz: Der Old Course des Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews. Schon 1552 sollen hier Bälle übers Grün gerollt sein, weshalb St. Andrews weltweit als Wiege des Golfsports gilt. Jährlich werden hier mehr als 200’000 Runden Golf gespielt, und seit jeher ist es der Traum vieler Golfer, einmal im Leben auf dem legendären Old Course abzuschlagen.

Visit Scotland

Photo Credits

  • Header - Photo by Susanne Pommer on Alamy
  • Paragraph 1 - Photo by Ben Markey on Alamy
  • Paragraph 1 - Photo by Harald Lueder on Shutterstock
  • Paragraph 2 - Photo by Patrick Wang on Shutterstock
  • Paragraph 3 - Photo by abi warner on Alamy
  • Paragraph 3 - Photo by STLJB on Shutterstock
  • Paragraph 4 - Photos by eye35.pix on Alamy