Zurück zu Dar es Salaam

Traditionelle Gerichte und authentische Orte zum Essen

Ugali

Ein tansanischer Favorit, Ugali (wortwörtlich übersetzt «Gewohnheit»), ist eine Polenta ähnliche Beilage die aus weissem Maismehl hergestellt wird. Diese feste, aber weiche Masse wird zu jeder Tageszeit verzehrt. Das Gericht wird oft mit Dagaa/Omena (kleine sardinenähnliche Fische), Samaki (Fisch), Nyama (Fleisch), Sukuma (lokales grünes Gemüse) oder auch Supu (Suppe) serviert. Ugali wird mit den Händen gegessen, indem man ein Stück von der Masse nimmt, zu einer Kugel rollt und diese mit dem Daumen eindrückt. Dieser essbare Löffel kann dann verwendet werden, um alles andere auf dem Teller zu schöpfen.

Mchicha

Ein weiterer Tansanischer Favorit ist das Mchicha (Spinat). Dieses Spinat- und Erdnussbutter-Curry ist eine dicke und cremige vegetarische Mahlzeit. Mchicha wird in der Regel mit Amaranth, Spinat oder anderen Blattgemüsen sowie geraffelter Kokosnuss, Kokosnussmilch, Erdnussbutter, Tomaten, Zwiebeln und Curry zubereitet. Dieses Gericht wird in der Regel mit Reis, Ugali oder Samp und Bohnen als Beilage serviert.

Wali wa Nazi

Dieses einfache Gericht verdankt seine Beliebtheit bei den Suahelis den üppigen Kokosnussbäumen entlang der ostafrikanischen Küste. Wali wa Nazi (Reis mit Kokosnuss) ist nichts anderes als das - Reis mit Kokosnuss. Der Reis wird in Kokosnussmilch gekocht und nur mit Salz gewürzt. Er ist servierfertig, sobald der Reis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen hat. Dieses Gericht wird normalerweise mit Nyama (Fleisch), Sukuma Wiki (lokales grünes Gemüse) oder Maharagwe (Bohnen) gegessen. Wird dieses Gericht jedoch morgens gegessen, geniesst man es pur und mit etwas Chai-Tee.

Mchuzi wa Samaki

Diese Curry-Fisch Speise Swahili-Style ist ein tansanischer Klassiker und kommt ursprünglich von der Insel Sansibar. Mchuzi wa Samaki (Fisch mit Gewürzen) ist ein reichhaltiges, vollmundiges und sehr scharfes Gericht. Für dieses Menü wird ein ganzer Weissfisch oder Weissfischfilets in einer Sauce aus Kokosmilch, Zwiebel, Paprika und - wie der Name schon sagt - vielen verschiedenen Gewürzen wie Kreuzkümmel, schwarzem Pfeffer, Garam (Masala), Curry, Kurkuma und roter Chilischote gekocht. Wie das meiste Tansanische Essen wird auch Mchuzu wa Samaki in der Regel mit Ugali oder aber auch Reis serviert.

Chipsi Zege

Dieses alltägliche Streetfood wird hauptsächlich zum Frühstück oder Mittagessen gegessen. Chipsi Zege (wörtlich übersetzt "Betonpommes") ist ein rundes, Omelette-artiges Gericht, in welches Pommes frites eingebettet sind. Diese Mahlzeit, auch als Chipsi Mayai (letzteres bedeutet "Eier") bezeichnet, wird zubereitet, indem eine Mischung aus Eiern und gehackten Zwiebeln, Tomaten, Paprika und Koriander über bereits frittierte Pommes gegossen wird. Morgens wird Chipsi Zege mit Chai Tee serviert, später am Tag mit Mchuzi wa Pilipili (Chilisauce) und/oder Kachumbari (lokaler Salat).

Hungrig?
Es gibt einige wirklich tolle Orte, an denen man echtes Tansanisches Essen bekommt:

Grace Shop

Grace Shop in Oyster Bay ist ein kleiner Lebensmittelladen/Hochzeitskleiderverleih, der auch grossartiges hausgemachtes Essen serviert (vorwiegend mittags). 

Standort Grace Shop (GoogleMaps)

Boy Scouts Canteen - Mama Theopiste

Die Boy Scouts Canteen ist ein weiterer toller Ort für ein sättigendes, hausgemachtes Mittagessen. Das Essen wird immer frisch von Mama Theopiste zubereitet.

Standort Canteen (GoogleMaps)

Holiday Out

Das Holiday Out ist eine Art günstige Mittagskantine für Büroangestellte und auch hier gibt es leckeres tansanisches Essen. Um dem Ansturm zu entgehen, sollten Sie versuchen, um 12 Uhr dort zu sein.

Standort Holiday Out (GoogleMaps)

Photo Credits