Gehe zu Dalaman

Schlendern & Schlemmen – ein Ausflug nach Marmaris

Map

Für Sie darf das Meer in den Türkei-Ferien nicht fehlen? Dann lohnt sich ein Ausflug von Dalaman in die 90 Kilometer, also eine gute Auto- oder Busstunde entfernte Stadt Marmaris, die weit mehr zu bieten hat als ihre lange und berühmte Strandpromenade.

Erfrischung & Stärkung

Nach der Fahrt können Sie sich mit einem Sprung ins glasklare Wasser belohnen. Das ist morgens, wenn die breiten Steinstrände noch leer sind, besonders beglückend. Danach locken in den Cafés der Altstadt preiswerte Frühstücksangebote. Zu einem typisch türkischen Frühstück gehört viel Obst und Honig, aber auch Käse, Oliven und Tomaten. Häufig sind die Platten vegetarisch, auf Wunsch gibt es auch Sucuk, eine kräftige Wurst aus Rindfleisch. Wichtig sind viele verschiedene Brotsorten, darunter Pide oder Simit mit Sesam. Die Einheimischen sagen angeblich scherzhaft über sich, ihre liebste Beilage zum Brot wäre stets ein weiteres Brot.

Ein standhaftes Kastell

Die Energie des Frühstücks will abgebaut werden, also auf zur eindrucksvollen Festung Marmaris Kalesi! Diese ist äusserst gepflegt und bietet neben einem hübschen Park und einem Museum die beste Aussicht über Hafen und Meer. Der Name der Stadt bedeutet einer Legende nach «vier erhängte Architekten», weil die Erbauer im 16. Jahrhundert die Burg nicht so monumental schufen, dass sie noch vom 38 Kilometer entfernten Rhodos zu erkennen wäre. Der Sultan Süleyman der Prächtige war enttäuscht und liess die Architekten büssen. Trotz ihrer angeblichen «Mängel» hat die Festung alle schweren Erdbeben der letzten 500 Jahre gut überstanden.

Gefüllte Kürbisblüten in Muğla

Nach dem Besuch im Kastell empfiehlt es sich als kleine Stärkung für unterwegs gefüllte Kürbisblüten (Kabak Çiçeği Dolması) zu probieren. Dabei handelt es sich um ein in vielen türkischen Orten an der Ägäis bekanntes und beliebtes Gericht. Man kann jedoch sagen, dass Muğla die Provinz ist, in welcher dieses Gericht am meisten zubereitet und geliebt wird. Das Gericht wird aus Kürbisblüten hergestellt, die in vielen Ecken der Ägäis früh morgens vor Sonnenaufgang gesammelt werden. Diese Blüten werden normalerweise im Juli gepflückt. Was dabei besonders wichtig ist: sie in den frühen Morgenstunden zu sammeln. Denn die Blüten müssen gepflückt werden, bevor sie durch die Hitze verderben. Die Blüten, die mit einer Füllung aus Zwiebeln, Tomaten, Reis, Dill und Minze gefüllt sind, werden in Olivenöl gekocht, das aus den lokalen Oliven gewonnen wird.

Kulinarischer Ausklang

Wenn die Sonne zu sinken beginnt, ist ein Spaziergang an der Strandpromenade am schönsten. Wer schafft es bis zum Leuchtturm? Marmaris ist stolz auf seinen Hafen, in dem viele Jachten, aber auch traditionelle Holzboote liegen. Ein weiteres Highlight sind die Restaurants am Wasser, wo Sie sich bei milder Meeresbrise reichlich Mezze auftischen lassen sollten. Ein kleiner Teller hier, ein Schälchen dort – bei der Vielfalt an Dips, raffinierten Salaten, Meeresfrüchten und Gebäcken lernen Sie die türkische Küche am besten kennen.

Dieser Ferientipp wurde Ihnen präsentiert von unserem Kooperationspartner:

GoTürkiye

Photo Credits