Gehe zu Cork

Lust auf eine Landpartie – Ausflüge von Cork aus

Map

Die schönste Rundfahrt der Insel

Es gibt Dutzende Panoramarouten im Süden Irlands, die wie gemacht sind für Radsportler oder Roadtrip-Fans. Die vielleicht beeindruckendste ist der Ring of Kerry: 179 Kilometer an der Küste der Iveragh-Halbinsel entlang. Knapp 100 Kilometer von Cork entfernt startet die Rundstrecke in dem quicklebendigen Killarney, führt über ursprüngliche Dörfer wie Sneem, durch die Seenlandschaft des Killarney National Park, über den Gebirgspass Moll’s Gap und vorbei an alten Forts. Damit die Landschaft die einzige Ablenkung bleibt, sollten Autofahrer die Strecke im Uhrzeigersinn nehmen – LKW und Reisebussen ist wegen der Enge der Strassen nämlich nur die entgegengesetzte Richtung erlaubt.

Irland Webseite

Stadt, Burg, Fluss – und Golf

Auf etwa halbem Weg von Cork zu den Cliffs of Moher liegt Shannon, die einzige Stadt in Irland, die erst nach dem Zweiten Weltkrieg angelegt wurde. Bei Shannon mündet der gleichnamige Fluss, der längste und wasserreichste Irlands, in die Bucht des Atlantik. Im Mittelalter wurden an den Ufern zahlreiche Burgen und Herrenhäuser errichtet, die man heute zum Beispiel auf einer Fahrt mit dem Hausboot über den 370 Kilometer langen Fluss erkunden kann. Die Gegend um die Stadt Shannon ist heute vor allem bei Anglern und Golfern beliebt. Der Shannon Golf Club bietet tagsüber ein riesiges Areal für Abschläge und abends Sonnenuntergänge direkt über der Flussmündung.

Irland Webseite

Ganz schön steil: die Cliffs of Moher

Weiter im Norden, 200 Kilometer entfernt von Cork, ragen die Cliffs of Moher bis zu 214 Meter senkrecht aus dem Atlantik. Ein Wanderpfad führt an den Küstenvorsprüngen entlang, die vor einigen Jahren durch einen Zaun gesichert worden sind. Die prächtige Sicht blieb dabei erhalten, sie reicht bis zu den Aran Islands. Jeden Tag geniessen können diesen Ausblick die 30 Vogelarten, die hier in Felsfurchen nisten. In grossen Kolonien kann man Papageientaucher mit ihren auffällig roten Schnäbeln entdecken. Ein Fernglas sollte man dennoch dabei haben – oder aufs Wasser wechseln: Mit dem Boot können Besucher nah genug an die Klippen heran, um die Vögel in Scharen am Fels zu beobachten.

Cliffs of Moher (Englisch)

Lecker, laut und lustig

Das Städtchen Midleton ist von Cork aus in nur 25 Autominuten zu erreichen. Einen Abstecher hierher sollte man für einen Samstagvormittag einplanen: Dann findet der Midleton Farmers Market statt, von 9.30 bis 13 Uhr. Hier haben lokale Händler, Köche und Bauern zahlreiche Stände aufgebaut und verkaufen ihre Produkte – die Geschichten dazu inklusive. Ein Besuch auf dem Markt im Herzen der Stadt ist nie bloss ein Einkauf, sondern ein Erlebnis, akustisch begleitet von Musikern aus der Gegend. In den vergangenen 20 Jahren ist der Markt zu einem der bekanntesten in ganz Irland geworden, angelockt wird das Publikum auch durch gelegentliche Bier- und Käseverkostungen.

Farmers Market (Englisch)

Photo Credits

  • Header - Photo by MNStudio on Alamy
  • Paragraph 1 - Photo by Gabriel Cassan on Adobe Stock
  • Paragraph 1 - Photo by Dawid Kalisinski on Alamy
  • Paragraph 2 - Photo by Andrea Pistolesi on Getty Images
  • Paragraph 3 - Photo by Tomasz Skoczen on Getty Images
  • Paragraph 3 - Photo by Susann on Adobe Stock
  • Paragraph 4 - Photos by JAG IMAGES on Getty Images