Gehe zu Calgary

Gelebte Vielfalt: ein Streifzug durch Calgary

Map

Unterwegs im East Village

Ausgangspunkt für Rundreisen durch den Westen Kanadas ist Calgary, die grösste Stadt Albertas. Es lohnt sich, hier etwas Zeit bei An- oder Abreise einzuplanen, denn auch Calgary selbst ist einen Besuch wert. Wer nur einen Tag Zeit hat, sollte diesen beim Sonnenaufgang am Bow River im East Village verbringen. Der Riverwalk ist ein Fussweg durch das älteste Viertel der Stadt. Er bietet Blicke auf den Fluss und die kleine St. Patrick’s Island, doch auch auf die umgebauten Lagerhäuser des East Village. Hier gibt es zahlreiche Cafés im post-industriellen Stil, darunter die Sidewalk Citizen Bakery im Simmons Building. Ein kanadisches Bilderbuch-Frühstück sind Pancakes mit – natürlich – Ahornsirup.

Sidewalk Citizen Bakery (Englisch)

Hommage an Peking

Calgary besinnt sich trotz aller Modernität auch seiner kulturellen Wurzeln. Die Geschichte der Einwanderung wird durch viele multikulturelle Viertel gespiegelt. Eines davon ist Chinatown, das Einblicke in die gemeinsame Geschichte der beiden Länder gibt. Calgarys Chinatown gehört zu den expansivsten Vierteln in ganz Kanada. Neben vielen Restaurants, kleinen Geschäften und der Dragon City Mall findet man auch architektonische Sehenswürdigkeiten im chinesischen Stil. So wurde das Chinesische Kulturzentrum von Calgary dem Tempel des Himmels in Peking nachempfunden, es beeindruckt mit seinen bunten Deckenmalereien.

Calgary Chinatown (Englisch)

Shoppen in Downtown

Für ein wenig Shopping am Nachmittag bietet die Stephen Avenue in Downtown die passende Atmosphäre: Hier gibt es die besten Geschäfte in Calgary, und ein grosser Teil der Strasse ist täglich von 6 bis 18 Uhr reine Fussgängerzone. Das CORE ist ein mehrstöckiges Modekaufhaus für Luxusmarken, doch auch traditionellere Läden sind in Downtown Calgary angesiedelt: Lammle’s Western Wear zum Beispiel ist der klassische Shop für Western-Bekleidung. Direkt gegenüber steht das Wahrzeichen der Stadt, der 190 Meter hohe Calgary Tower, ein Fernsehturm mit Aussichtsplattform und einem sich drehenden Restaurant. Auch die Touristeninformation von Calgary befindet sich dort oben.

Calgary Tower (Englisch)

Abendklänge in Inglewood

Im Stadtviertel Inglewood, etwas weiter östlich am Bow River gelegen, kann man den Tag sehr speziell ausklingen lassen – im wahrsten Sinne des Wortes. Unter Einheimischen ist Inglewood auch als «Music Mile» bekannt, denn hier folgt ein Konzerthaus auf den nächsten Club. Überhaupt ist Calgary, auch «Nashville des Norden» genannt, die perfekte Destination für Country-Musik-Liebhaber. Am besten geniesst man ein rustikales Abendessen mit Live-Musik, zum Beispiel im Ironwood Stage and Grill. Hier gibt es wechselnde Konzerte, von Folk bis Jazz. Und wer sich selbst mal als Musiker probieren will: Auch Open-Mike-Abende werden regelmässig in der Bar veranstaltet.

Ironwood Stage & Grill (Englisch)

Photo Credits

  • Header - Photo by Schroptschop on Getty Images
  • Paragraph 1 - Photo by Joe Daniel Price on Getty Images
  • Paragraph 1 - Photo by Africa Studio on Adobe Stock
  • Paragraph 2 - Photo by Oleksiy Maksymenko Photography on Alamy
  • Paragraph 2 - Photo by Richard Cummins on Alamy
  • Paragraph 3 - Photo by P A Thompson on Getty Images
  • Paragraph 3 - Photo by LisaBourgeault on Shutterstock
  • Paragraph 4 - Photos by Kevin Warren