Fliegen Sie in die Wärme

Entdecken Sie bei warmen Temperaturen die Vielfältigkeit und Schönheit unserer Ferienziele. Die Seychellen, Kapstadt, Cancún, Punta Cana, Ägypten und die Malediven haben sehr viel Aufregendes zu bieten.

Mahé (Seychellen)

Kristallklares Wasser, weisse Sandstrände und das ganze Jahr über Traumtemperaturen – die Seychellen sind ein Reiseziel, das bei vielen zu Recht weit oben auf der Reiseliste steht. Ein Paradies für Familien, Taucher und Wassersportfans. Die Seychellen verfügen über eine reiche Flora und Fauna, unter anderem auch die weltgrösste Kolonie von Riesenlandschildkröten. Einzigartig sind auch die weltbekannten Granitfelsen der Inseln, die vor allem an den Küsten auftreten.

Die Insel Mahé mit der Hauptstadt Victoria ist die grösste Insel und beherbergt auch den internationalen Flughafen. Mahé gilt deshalb als Ausgangspunkt für die Weiterreise auf die weiteren Inseln. Nicht nur für Unterwasserliebhaber sind Ausflüge auf Mahés benachbarten Inseln, darunter Praslin, La Digue oder Silhouette, ein Muss. Wer auch einen längeren Trip auf sich nehmen will, dem ist ein Besuch des Aldabra Atolls empfohlen. Es liegt zwar am weitesten von Mahé entfernt, gehört allerdings als zweitgrösstes Atoll der Welt zum Weltnaturerbe der UNESCO. Weitere empfehlenswerte Aktivitäten sind ein Aufstieg zum Morne Blanc und ein Besuch bei den Schildkröten auf Moyenne Island.

Kapstadt

Kapstadt steht für eine üppige Flora und Fauna, aber auch für eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen. Kaum ein anderer Ort vereint so viel Spannendes in einer Stadt. Geniessen Sie die wundervolle und spektakuläre Aussicht über die Stadt bei einer Wanderung auf den Tafelberg oder Lions Head. Oder schlendern Sie zu den Klängen von einheimischer Musik der Waterfront entlang und geniessen Sie in einem der vielen Restaurants bei gutem Essen ein Glas südafrikanischen Wein.

Bei einem Ausflug ans Kap der guten Hoffnung werden Sie nicht nur mit einer einmaligen Landschaft überrascht, sondern auch Pinguine am Strand antreffen. Gönnen Sie sich ein Picknick auf einem der vielen Weingüter und lassen Sie danach den Tag beim Sonnenuntergang während eines gemütlichen Strandspaziergangs in Camps Bay ausklingen. Auch für Liebhaber des Wasser- oder Golfsports bietet Kapstadt einiges.;;;;;;Südafrika steht nicht auf der Risikoländer-Liste des Bundesamts für Gesundheit BAG. Bei der Rückkehr in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Punta Cana

Wer auf der Suche nach dem Paradies ist, der sollte hier innehalten. Punta Cana steht für Palmen, Strand und karibische Lebenslust. Über wie unter Wasser bezaubert der Inselstaat mit postkartenreifen Anblicken. Das längste Riffsystem der Dominikanischen Republik liegt nur wenige Meter vom Strand entfernt. Kunterbunte Fische, alte Schiffswracks und Schluchten sind an der Playa Bávaro inklusive.;;;;;; Wer es lieber etwas ruhiger und abseits vom Tourismus mag, dem empfiehlt sich einen Ausflug auf die Halbinsel Samaná. An den wunderschönen Stränden von Las Terrenas, Las Galeras oder Playa Rincón ist man praktisch allein und kann ungestört das lokale Essen geniessen. In den Monaten Februar und März kann man zudem Buckelwale in der Bucht von Samaná beobachten, ein unvergessliches und einzigartiges Erlebnis. Weitere empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten sind das Stadtviertel Zona Colonial in Santo Domingo, Hauptstadt der Dominikanischen Republik, und der Strand Playa Macao (30 Autominuten von Punta Cana entfernt).

Reisen in die Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik steht nicht mehr auf der Risikoländer-Liste des Bundesamts für Gesundheit BAG. Bei der Rückkehr in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Cancún

Mit ganzjährigen Wassertemperaturen, welche kaum unter 24 Grad sinken, und mit Stränden, Buchten und kulturellen Schätzen bietet die Gegend auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán alles was das Ferienherz begehrt. Aufgrund der imposanten Unterwasserwelt lohnt es sich einen Tauchgang zu machen. Denn das zweitgrösste Korallenriff der Welt liegt vor der Küste Cancúns. Von November bis März kann man zudem Stierhaie beobachten, die sich jeweils in der Bucht von Playa del Carmen aufhalten. Wer es etwas ruhiger mag, kann einen Tauch- oder Schnorchelausflug in einer der türkisblauen Cenoten (Höhlen) unternehmen. Nicht nur als Badeferienort ist Cancún geeignet, sondern auch als idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge und Rundreisen. Auf der Insel «Isla Mujeres», welche gegenüber von Cancún liegt, findet man neben wunderschönen Stränden und Locations auch eine Ruine der Maya. Weitere empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten sind die sich am Meer befindende Maya-Stadt Tulum und die Insel Holbox.

Einreisebedingungen für Cancún

Cancún/Quintana Roo hat vom World Travel & Tourism Council (WTTC) die «Safe Travel»-Zertifizierung erhalten. Sie ist eine Anerkennung für das Engagement von Cancún, die Gesundheit und Sicherheit von Gästen und Mitarbeitenden in den touristischen Bereichen zu gewährleisten. Mexiko steht nicht mehr auf der Risikoländer-Liste des Bundesamts für Gesundheit BAG. Bei der Rückkehr in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Hurghada

Ob lieber gemütlich auf dem Liegestuhl entspannen, die Unterwasserwelt bei einem Tauchausflug entdecken oder mit hervorragenden Windverhältnisse bei einer Kite Session über die Wellen preschen; Hurghada bietet für jeden etwas. Ein besonders schönes Ausflugsziel: die Giftun Islands mit ihrem kristallklaren Wasser und feinem Sandstrand. Direkt vom Strand aus kann man zu den vorgelagerten Korallenriffen schnorcheln. Pures Karibikfeeling in Ägypten.

Marsa Alam

Wer in Marsa Alam ankommt will sich vor allem entspannen und das Meer geniessen. Das Eintauchen ins Reich der Fische und Korallen ist auch hier einfach grandios. Abu Dabbad mit dem berühmten Korallenriff sowie auch das Elphinstone Reef vor Marsa Alam sind einer der spannendsten und schönsten Tauchgründe der Welt. Erkunden Sie hier exotische Fische und halten Sie nach Seekühen Ausschau. Am Strand von Marsa Murena hat man zu dem oft die Möglichkeit Delfine, Seekühe und Meeresschildkröten anzutreffen.

Neben der Unterwasserwelt gilt es auch die Schönheit der Wüste zu entdecken. Das geht zu Fuss, per Quad oder am traditionellsten: auf einem Kamel der Beduinen. Sie bieten Ausflüge inklusive Abendessen an.

Sharm El Sheikh

Das Ferienziel auf der Sinai Halbinsel ist bekannt für das klare Wasser und die geschützten Sandstrände. An der palmengesäumten Promenade der Naama-Bucht liegen zahlreiche Bars und Restaurants. Badeferien werden in Sharm el Sheikh garantiert zu Traumferien. Die einzigartigen Korallenriffe nahe Sharm El Sheikh sind weltbekannt und laden zu unvergesslichen Tauchgängen und Schnorchelausflügen ein. Besonders der Ras-Mohammed-Nationalpark ist mit seiner artenreichen Meerestierwelt am Shark- und Yolanda-Riff und dem Wrack der gesunkenen Thistlegorm ein sehr begehrtes Tauchziel.

Male (Malediven)

Wer während seinen Badeferien im Paradies die Sehenswürdigkeiten der Malediven entdecken möchte, hat es leicht – man muss nur ins warme Wasser des Indischen Ozeans abtauchen. Denn das weltweit einzigartige Inselparadies ist berühmt für seine weissen Strände, das kristallklare Wasser und die einzigartige Unterwasserwelt lädt Taucher – sowie auch Schnorchler ein. Die meisten Inseln verfügen über ein eigenes Hausriff. Egal ob regenbogenfarbige Fische, Walhaie, Schildkröten, Muränen oder Korallen; die Malediven lassen keine Wünsche offen.

Die verschiedenen Atolle und Inseln lassen sich von der Hauptstadt Male aus bequem per Boot oder Wasserflugzeug erreichen. In kurzen Transfers sind vor allem das Nord-Male und Süd-Male Atoll ab dem internationalen Flughafen Male gut zu erreichen und verfügen über viele Unterkunftsmöglichkeiten. Besonders das Ari Atoll ist bei Tauchbegeisterten beliebt; es gibt dort nämlich insgesamt vier weltbekannte Schiffswracks, welche zu einem Tauchgang einladen.