Navigation

Suche

Suchen

„Ibiza liefert das Rezept für den perfekten Sommerhit“

Mr.Da-Nos ist aus der Schweizer DJ-Szene nicht mehr wegzudenken. Und auch international feiert der Winterthurer Künstler und Produzent mit über 200 Auftritten pro Jahr grosse Erfolge. Und die Partyhochburg Ibiza ist sozusagen zu seinem zweiten Zuhause geworden. Mittlerweile reist Roland Bunkus, wie Mr.Da-Nos bürgerlich heisst, mehrmals im Jahr nach Ibiza – zum Arbeiten und zum Entspannen.

„1996 kam ich mit 16 Jahren zum ersten Mal nach Ibiza, weil ein guter Freund von mir auf die Insel ausgewandert war. Ich habe tatsächlich die Verwandlung Ibizas zur Partyhochburg im Mittelmeer hautnah miterlebt. Als Jugendlicher lernte ich die Insel noch von einer anderen, weniger kommerziellen Seite kennen, und das ist wohl auch der Grund, der mich noch heute so emotional an die Insel bindet. Inzwischen lege ich regelmässig in Clubs und Bars auf, aber Ibiza hat mich schon in jungen Jahren so sehr fasziniert, dass ich mich nach der Lehre entschied, auf der Insel als Stromer zu arbeiten. Schon nach sechs Monaten wurde mir klar: Das wird nichts. Ich kehrte also in die Schweiz zurück, wo ich meine DJ-Karriere startete. Aber die Insel liess mich nie los: Ob ich nun einen Gig habe oder einfach Freunde besuche – mehrmals jährlich reise ich nach Ibiza. Hier finde ich Inspiration, Ruhe und Kraft. Auf der einen Seite arbeite ich an Partys und sehe die Insel aus den Augen der Touristen. Auf der anderen Seite geniesse ich Ibizas ruhige, private Seite. Ich mag es, zwischen den zwei Welten hin und her zu pendeln.

Fotos: zvg

Ein perfekter Tag auf Ibiza

Mein perfekter Tag auf Ibiza beschreibt genau das: den Wechsel vom entspannten, ruhigen Strandtag zur lauten, fröhlichen Partynacht. Ich zmörgele am liebsten im ‚Nassau Beach Club‘ an der Playa d’en Bossa, einem der ersten Beach Clubs auf Ibiza. Der wunderschöne Spot ist eine richtige Oase und vereint moderne Einflüsse mit einheimischem Charme. Shoppen kann man hier auch. Die Location ist zudem eine beliebte Party-Venue mit eigenen Events. Als grosser Bootsliebhaber und Nautiker chartere ich gerne eine Yacht und entfliehe den Menschenmassen an den ibizenkischen Stränden. Auf Ibiza gibt es viele attraktive Charter-Unternehmen, die Yachten aller bekannten Marken zur Vermietung anbieten. Deine Traum-Yacht ist also nicht weit, hier bekommst du sie auch inklusive Skipper und Crew. Ibiza liefert das Rezept für den perfekten Sommerhit: Draussen auf dem Meer, mit dem Wind im Haar und der Sonne im Gesicht, schalte ich erst einfach mal ab. Nach diesem Timeout kann ich mich wieder voller Energie ins Nachtleben schmeissen – denn so endet auch mein perfekter Tag auf Ibiza: hinter den Turntables in einem angesagten Club oder auf einer Open-Air-Party wie ‚The Zoo Project‘ im Benimussa Park.

Party erster Klasse

Ja, das Partyleben auf Ibiza ist erstklassig: Hier gibt es eine Vielzahl von Vorzeige-Venues mit einzigartigen Konzepten und weltbekannten Artisten. Trends ändern sich schnell – ganz besonders auf Ibiza. Die Insel setzt dank ihrem Mut fürs Extreme stets neue Massstäbe, welche eine Ausstrahlung auf die ganze Welt haben. Clubs und Bars gibt’s in Hülle und Fülle – und viel kann man eigentlich nicht falsch machen, für jeden Geschmack gibt es mindestens einen In-Club zu finden. Und: Auf Ibiza muss man nicht auf die Dunkelheit warten, um zu feiern: Schon tagsüber wird die Insel zum Partymekka. Das ‚Ushuaia‘ ist eine Kombination aus Luxushotel und Open-Air-Club, die Daytime-Partys vom Feinsten bietet: erstklassigen VIP-Service, Glamour, atemberaubende Lichtshows und die besten DJs der elektronischen Musikszene. Aber die Ibizenker feiern schon lange nicht mehr bloss an Land: Die Boot-Party ‚Cirque de la nuit‘ ist die wohl spektakulärste und coolste Party auf einem Katamaran namens ‚Ibiza Boat Club‘. Dort lege ich an diversen Events auf.

Sonne, Meer und Sand

Und doch: Ibiza ist mehr als nur Party. Die Insel bietet jedem Feriengast etwas, auch wenn man Kultur und Kulinarik bevorzugt. Ich selbst wohne meist privat bei einheimischen Freunden, wenn ich auf der Insel bin, und komme deswegen oft in den Genuss der echt ibizenkischen Küche. Aber gute Restaurants mit moderner katalanischer Küche gibt es hier wie Sand am Meer wie zum Beispiel das ‚Cas Costas Grill & Organic Market‘ bei Playa d’en Bossa.

Apropos Sand: Auf Ibiza gibt’s wunderschöne Strände. Am bekanntesten ist wohl der Strand der Cala Conta (‚Platges de Comte‘). Dieser Strand ist einfach etwas Besonderes! Von dort aus hat man einen wunderschönen Blick auf die kleinen Inseln vor der Küste, das Wasser ist türkisblau und kristallklar, und wer nicht faul in der Sonne liegen will, kann sich die Zeit mit Schnorcheln vertreiben. Weil der Strand super für Familien geeignet ist, kann es in den Sommermonaten schon einmal eng werden. Am besten plant man den Besuch für den späteren Nachmittag ein – so kann man auch gleich den spektakulären Sonnenuntergang vom Strandrestaurant ‚Sunset Ashram‘ aus beobachten.

Ein weiteres persönliches Highlight ist für mich die Insel Formentera. Kilometerlange weisse Sandstrände warten direkt vor der Küste Ibizas. Mit den wilden Dünenlandschaften und der üppigen Flora und Fauna ist Formentera ein Traum für Naturliebhaber – mein persönlicher Favorit.

Einen einzigartigen Ausblick bietet Cala d’Hort. Sein Höhepunkt ist die mysteriöse Felseninsel Es Vedrà, die nur einige Hundert Meter vom Ufer entfernt steil aus dem Wasser ragt. Um den ‚Teufelsfelsen‘ ranken sich viele Mythen, so halten sich hartnäckige Gerüchte über UFO-Erscheinungen. Für manche ist Es Vedrà der letzte sichtbare Teil der versunkenen Stadt Atlantis. Ob wahr oder nicht – der Felsen zieht viele Touristen an. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist er allerdings schwierig zu erreichen, am besten geht man das letzte Stück zu Fuss. Die Aussicht entschädigt für die etwas aufwendige Anreise.“

Mr.Da-Nos Top 3 auf Ibiza:

1. „Armante Beach Club Restaurant“: Eines meiner Lieblingsrestaurants bei Santa Eulalia. Sehr schöne Lage hoch über der Bucht Sol den Serra, wie ein Balkon über dem Meer. Tagsüber ein relaxter Beach Club, abends ein erstklassiges Restaurant und auch eine Bar. (www.amanteibiza.com, Cala Sol Den Serra (Cala Llonga), 07849 Santa Eulalia des Riu)

2. „Lío“: Ein Cabaret-Nachtclub, der „Cirque du Soleil“-Vibes weckt. Mir gefallen besonders die extravaganten Outfits, die akrobatischen Shows und die Live-Musik in der wunderbaren Location gleich am Hafen Marina Botafoch. (www.lioibiza.com, Puerto Deportivo Marina)

3. „The Zoo Project“: Eine Open-Air-Veranstaltung im Benimussa Park, einem alten verlassenen Tierpark bei San Antonio. Die Party ist aus der Ibiza Clubbing-Szene nicht mehr wegzudenken. Hier spiele ich an diversen Events. Im ehemaligen Seehundbecken rekeln sich jede Menge Performer und Tänzer und zeigen grossartige Shows. Ein ganz besonderes Partyerlebnis! (www.thezooproject.com, C/ Romani 18, 07820 Sant Antoni de Portmany)

Mehr Infos und die Tour-Termine von Mr. Da-Nos: www.mrdanos.com

Text: Larissa Eichin