Navigation

Sprunglinks

Suche

Suchen

Verliebt in die Schweiz

Die Schweiz liegt zwischen fünf Ländern, zwischen Tradition und Moderne, zwischen Bergen und Tälern. Ein Land irgendwo dazwischen, mit Landschaften, Orten und Bewohnern zum Verlieben.

Im Tram sitzen sich zwei typische Schweizer gegenüber: Der eine trägt mit Stolz einen gezwirbelten Bart und Hosenträger mit Edelweiss-Stickereien. Der andere schaut auf sein Smartphone und rückt sein Cap zurück. Darüber wundert sich hier niemand, denn die Schweiz ist beides: modern und dennoch traditionsreich. Die Alphörner gehören ebenso in das Land wie das CERN, dem regelmässig physikalische Durchbrüche gelingen.

Hoch hinaus und tief hinab

Auch landschaftlich und klimatisch ist die Schweiz geprägt von Gegensätzen. Wer mag, kann an einem Tag in den Alpen Ski fahren und am nächsten Tag die Badehose einpacken und den Genfer See besuchen. Man kann das Tal von Lauterbrunnen mit seinen Wasserfällen erkunden oder eine Wanderung durch die raue Berglandschaft im Jura unternehmen. Und wer nach der atemberaubenden Natur etwas Abwechslung sucht, schnappt sich seine Freunde und macht in Zürich oder Bern das Nachtleben unsicher.

Kulinarik für Kenner

Ob Cervelat oder Rivella, ein Getränk auf Milchbasis – in der Schweiz gibt es in kulinarischer Hinsicht einige Delikatessen, die man anderswo eher selten findet. Ein traditionelles Fondue, regionaler Wein oder Schweizer Schoggi treffen aber garantiert auch den Geschmack nicht ganz so experimentierfreudiger Gaumen.

Vom Jungfraujoch bis Gotthard-Tunnel

In einem sind sich Einheimische, Besucher und Touristen einig: Die Schweiz ist ein Land der Superlative. Das Jungfraujoch etwa ist mit seinen 3'454 Metern ü. M. die höchste Bahnstation Europas. Die unterirdische Standseilbahn Metro Alpin in Saas-Fee ist die höchste weltweit. Ach, und auch der längste Eisenbahntunnel der Welt wurde im Juni 2016 eröffnet: Der Gotthard-Basistunnel führt 57 km durch die Erde und verbindet die Kantone Uri und Tessin. So reist man in Rekordzeit zwischen deutsch- und italienischsprachigem Raum, ohne die Schweiz zu verlassen. Und das natürlich (fast) immer pünktlich, wie ein Schweizer Uhrwerk.

Bilder aus der Schweiz

Reise durch die vier Jahreszeiten
Video anzeigen