Navigation

Suche

Suchen

Zürich-Flughafen, 09. Februar 2017

Schweizer Ferienregionen heben ab

«Braunwald» und «Schatzalp» fliegen ab sofort durch luftige Höhen zu den schönsten Destinationen weltweit. Die führende Ferienfluggesellschaft Edelweiss taufte zwei ihrer Flieger gleich im Doppelpack. Seit heute Morgen tragen sie die Namen der Schweizer Ferienregionen.

Doppelt getauft hält besser – das dachte sich die führende Ferienfluggesellschaft Edelweiss und taufte heute, am 9. Februar zwei ihrer Flugzeuge auf die Namen der Schweizer Ferienregionen Braunwald und Schatzalp. Damit setzt die Airline ihr Namenskonzept «Wo Edelweiss zu Hause ist» weiter fort.

Tradition trifft auf Abenteuer

Sowohl Braunwald wie auch die Schatzalp beheimaten die Königin der Alpenblumen. Zweitere hat in ihrem Botanischen Garten gar die weltgrösste Sammlung der Pflanze. «Darum freuen wir uns besonders, mit Edelweiss zusammen zu arbeiten», sagt Mark Linder, Direktor des Hotels Schatzalp. «Mit dem Flugzeug sind wir um noch ein Edelweiss reicher.» Auch Fridolin Hösli, Geschäftsführer der Braunwald-Klausenpass Tourismus AG gefällt die neue Verbindung: «Edelweiss und Braunwald stehen für die traditionsreiche Schweiz und Abenteuerlust gleichermassen.»

Für den traditionellen Part hatten die Schatzalp und Braunwald vorgesorgt: Trachtenfrauen und Trychler unterhielten während der Taufe mit viel Swissness. Die Abenteuer kann man ab sofort in den spannenden Ferienregionen erleben, welche die «Braunwald» und die «Schatzalp» fortan ansteuern. Schliesslich ist Edelweiss in der ganzen Welt zu Hause.

Weitere Informationen:

Andreas Meier
Head of Corporate Communications
Edelweiss Air AG
media@flyedelweiss.com